Hinter den Kulissen - oder - ''Wein ist kein Alkohol''

Nachdem wir uns die kulturellen Highlights der Stadt Venedig bereits gestern zu Gemuete gefuehrt hatten, beschlossen wir den zweiten Tag ruhiger anzugehen und genossen erst einmal einen ruhigen Vormittag am Pool unseres Campingplatzes, bevor wir uns gegen Mittag in die weniger touristischen Teile Venedigs begaben.

Nach einem Weg, der uns durch viele huebsche und verschoerkelt Gaesschen gefuehrt hatte (und einen mit Stacheldraht), fanden wir uns vor dem Museum fuer Theater- und Buehnenbild wieder. (Es hatte sich in seiner Umgebung recht gut getarnt). Doch nachdem unser Klingeln unerhoert blieb, stellten wir fest, dass Montag leider der Ruhetag des Museums war. Was, nach kurzer Ueberpruefung, auch auf unsere Ausweichstellen zutraff.

Doch in Venedig gibt es zum Glueck mehr zu sehen, als nur Museen und nach kurzer Zeit betraten wir einen zauberhaften, kleinen Maskenladen, dessen Schaufenster uns unwiederstehlich angezogen hatten (kein typischer billiger Touristenshop).

Der Besitzer erwies sich als sehr hilfsbereit, er posierte mit Maske und Cape fuer unsere Fotos. Nachdem wir eine Maske gekauft hatten, welche er so fest einpackte, dass "wir damit Fussball spielen koennen'', lud er uns ein spaeter wiederzukommen, wenn er uns zeigen wolle, wie man Masken herstellt.

To be continued

12.8.08 21:39

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen